Morphname

Ultramel Bloodred

Ultramel Bloodred

Bild und Besitzer: Yvonne Graf

Andere Namen

Inferno

Genotyp

Ultra + Amelanistic + Bloodred + Hybrid

Erstnachzucht

Mark Perkins

Vererbung

rezessiv

Beschreibung

Die Ultramel Bloodred ist vom Phänotyp sehr nah bei der Hypo Bloodred, allerdings wirkt die Ultramel Bloodred noch etwas kontrastärmer im Alter.

Das helle Rot bis hin zu Orange in der Grund- und SattelfleckenfarbeSattelfleck: Zeichnungsmuster auf dem Rücken bis zu den Flanken. geht mit zunehmenden Alter ineinander über und lässt die Tiere mehr oder weniger einfarbig wirken. Interessant ist, dass Mark Perkins, der die erste Ultramel Bloodred nachzog, dies mit einem Weibchen machte, welches er von Don Soderberg für dieses Gemeinschaftsprojekt bekam. Dieses Wildfarbene Weibchen war spalterbig für Bloodred und Motley, sowie möglicherweise für Ultra.

Mark Perkins verpaarte dieses Weibchen mit einem Fire Männchen, welches er ebenfalls von Don Soderberg erhielt. Aus dieser Verpaarung schlüpften dann drei Ultramel Bloodred, vier Ultramel, eine Bloodred und vier Wildfarbene Tiere.

An diesem Beispiel kann man sehr gut verdeutlichen, was das Problem mit dem Ultra GenEin Abschnitt der des Erbgutes (DNS). war und ist. Die nicht-Ultra Tiere kommen unerkannt in Umlauf, obwohl es HybridenHybrid: Hybriden sind Kreuzungen zwischen verschiedenen Unterarten (Unterarthybrid), Arten (Arthybrid) oder Gattungen (Gattungshybrid). sind, da das Ultra GenEin Abschnitt der des Erbgutes (DNS). aus einer Linie, die auf ArthybridenArthybrid: Kreuzung zweier Arten (Bsp.: Vipera berus x Vipera ammodytes). zwischen Pantherophis guttatus und Pantherophis spiloides basiert stammt. Mehr Informationen zu diesem Thema stehen unter Ultra Hypo. (mw)