Morphname

Ultramel Anery Tessera

Ultramel Anery Tessera

Bild und Besitzer: Mitchell Mulks

 

 

Genotyp

Ultra + Amelanistic + Anerythristic + Tessera + Hybrid

Erstnachzucht

2011; Jim Godfrey

Vererbung

rezessiv, dominant

Beschreibung

Der Phänotyp einer Ultramel Anery Tessera ist dorsal dem einer Ultramel Anery Striped sehr ähnlich und liegt ebenfalls zwischen Ghost Striped und Lavender Striped.

Einzig die Lateralzeichnunglateral: Richtungsanzeigend: seitlich, Flanken, von der Körpermitte abgewandt. unterscheidet sich im Vergleich zu den Striped Formen. Diese Variante zeigt auch die für Ultra Hypo Varianten typischen Ruby Eyes.

Interessant ist bei den Tieren, dass sie schon zwei GeneGen: Ein Abschnitt der des Erbgutes (DNS). in sich vereinen, die sich für Kornnattern ungewöhnlich weitervererben. Zum Einen Ultra Hypo, welches codominat zu Amelanistic ist und Tessera, das sich dominat vererbt.

Die erste Ultramel Anery Tessera schlüpfte allem Anschein nach im Jahr 2011 bei Jim Godfrey in South Carolina, USA.

Bei dieser Variante wird die HybridproblematikHybrid: Hybriden sind Kreuzungen zwischen verschiedenen Unterarten (Unterarthybrid), Arten (Arthybrid) oder Gattungen (Gattungshybrid). die manche GeneGen: Ein Abschnitt der des Erbgutes (DNS). betrifft besonders deutlich. Neben Ultra, welches einer Linie aus ArthybridenArthybrid: Kreuzung zweier Arten (Bsp.: Vipera berus x Vipera ammodytes). zwischen P. guttatus und P. spiloides entstammt, besteht auch bei Tessera der Verdacht, dass es sich nicht um ein reines Kornnatter-GenEin Abschnitt der des Erbgutes (DNS). handelt. (Siehe Tessera.) Somit sind alle Nachkommen dieser Tiere HybridenHybrid: Hybriden sind Kreuzungen zwischen verschiedenen Unterarten (Unterarthybrid), Arten (Arthybrid) oder Gattungen (Gattungshybrid)., auch wenn man es den normalgezeichneten Jungtieren nicht mehr ansehen kann. (mw)