Morphname

Golddust Bloodred Tessera

 

 

Genotyp

Amelanistic + Ultra + Caramel + Bloodred + Tessera + Hybrid

Erstnachzucht

2014; Nigel Gooding

Vererbung

rezessiv, codominant

Beschreibung

Eine Golddust Bloodred Tessera beinhaltet die Gene Caramel, Bloodred und Tessera und ist zusätzlich spalterbig für Amel und Ultra (siehe Ultramel).

Wie auch die Golddust Bloodred zeigen diese Tiere eine gelbbraune Grundfarbe mit etwas dunkleren Sattelflecken. Durch Tessera wird die Zeichnung stark verändert. Die Flanken sind bedingt durch das Vorhandensein von Bloodred verwaschen bis zeichnungslos. Der Bauch ist ebenfalls zeichnungslos (Plain Belly), wie bei Tessera-Varianten üblich, kann es jedoch zu Zeichnungsresten am Bauch kommen.

Die erste Golddust Bloodred Tessera schlüpfte 2014 bei Nigel Gooding.

Bei dieser Variante wird die HybridproblematikHybrid: Hybriden sind Kreuzungen zwischen verschiedenen Unterarten (Unterarthybrid), Arten (Arthybrid) oder Gattungen (Gattungshybrid). die manche GeneGen: Ein Abschnitt der des Erbgutes (DNS). betrifft besonders deutlich. Neben Ultra, welches einer Linie aus ArthybridenArthybrid: Kreuzung zweier Arten (Bsp.: Vipera berus x Vipera ammodytes). zwischen P. guttatus und P. spiloides entstammt, besteht auch bei Tessera der Verdacht, dass es sich nicht um ein reines Kornnatter-GenEin Abschnitt der des Erbgutes (DNS). handelt. (Siehe Tessera.) Somit sind alle Nachkommen dieser Tiere HybridenHybrid: Hybriden sind Kreuzungen zwischen verschiedenen Unterarten (Unterarthybrid), Arten (Arthybrid) oder Gattungen (Gattungshybrid)., auch wenn man es den normalgezeichneten Jungtieren nicht mehr ansehen kann. (ss)