Morphname

Sunkissed Tessera Striped

Sunkissed Tessera Striped

Bild und Besitzer: Christina Krüger

 

 

Genotyp

Sunkissed + Tessera + Striped

Erstnachzucht

2019; Christina Krüger

Vererbung

rezessiv, dominant

Beschreibung

Die Kombination aus den rezessiven Zeichnungsgenen Sunkissed und Striped mit dem dominanten Zeichnungsgen Tessera nennt sich schlicht Sunkissed Tessera Striped.

Erwartungen, dass sich hier analog zu Sunkissed Tessera und Sunkissed Striped eine völlig veränderte oder gar chaotische Zeichnung zeigen könnte, wurden nicht erfüllt. Bereits beim Schlupf zeigt sich eine Sunkissed Tessera Striped ganz und gar zeichnungslos. Selbst die Kopfzeichnung ist auf minimale Reste reduziert. Auch die bei normalen Patternless hartnäckigen Zeichnungsreste im Nackenbereich sind bei Sunkissed Tessera Striped nicht mehr vorhanden. Farblich sind Jungtiere rötlich-grau mit einem orangen Rückenstreifen entlang der Wirbelsäule. Dieser Streifen ist jedoch kein Rest der Sattelflecken, wie es bei Sunspot oder Sunkissed Striped der Fall wäre, sondern entspricht der Hintergrundfarbe die sich bei jungen Wildfarbenen Tieren in Form farbiger Punkte zwischen den Sattelflecken zeigt. Mit zunehmendem Alter färben Sunkissed Tessera Striped immer mehr ein und sind später komplett einfarbig. Der Bauch ist aufgrund der Striped-Beteiligung üblicherweise weiß (Plain Belly), kann jedoch aufgrund des Vorhandenseins von Sunkissed und Tessera auch noch einzelne Zeichnungsreste aufweisen.

Die vermutlich erste Sunkissed Tessera Striped schlüpfte 2019 bei Christina Krüger aus Deutschland. (ss)