Morphname

Coral Ghost Tessera

Coral Ghost Tessera

Bild und Besitzer: Anne-Mareike Schulz

 

 

Genotyp

Hypomelanistic + Anerythristic + Tessera + Auswahlzucht

Erstnachzucht

Jeff Galewood

Vererbung

rezessiv, dominant

Beschreibung

Die Coral Ghost Tessera ist die Kombination der Auswahlzuchtlinie Coral Ghost mit der dominantendominant: Ein Gen, dessen Merkmal andere (rezessive) überdecken kann und daher in Erscheinung tritt. Zeichnungsmutation Tessera. Genetisch handelt es sich hierbei um die Kombination aus Hypomelanistic oder Strawberry mit Anerythristic und Tessera.

Tiere dieser Variante haben die für Coral Ghost typische sehr auffällige pink/orangefarbene Grundfarbe. Die Zeichnung hebt sich meist braun, seltener grau davon ab. Die Tessera-Zeichnung vereint zwei Dorsalstreifen, die von durchgehend bis stark unterbrochen variieren können, mit der mosaikähnlichen Zeichnung im Lateralbereich.

Die ersten Exemplare wurden von Jeff Galewood aus den USA gezüchtet.

Es gibt mittlerweile verschiedenste Theorien darüber, was für die intensive Färbung von Coral Ghost Tessera verantwortlich sein könnte. Durch diese Vielzahl an Erklärungsansätzen ist ein wahres Durcheinander entstanden ohne zu einer endgültigen Klärung zu kommen. Erste Ansätze beziehen sich auf die Beteiligung eines weiteren hypomelanistischen Gens namens Strawberry. Verschiedene Verpaarungen führten aber zu widersprüchlichen Ergebnissen, unter anderem stark farbigen Anery in der ersten Generation. Darüber hinaus kommen zunehmend Zweifel an der Existenz von Strawberry als eigenes Gen bzw. Allel von Hypomelanistic auf. Näheres dazu unter Strawberry. Weitere Ansätze halten Red Factor oder auch Red Coat für die Ursache. Vor allem letzteres passt durch den angenommenen dominanten Erbgang zu vielen Verpaarungsergebnissen. Eine finale und alles erklärende Antwort ist noch nicht gefunden.

Zurzeit wird über die Artreinheit von Tessera diskutiert. Nähere Informationen dazu finden sich unter Tessera. (ba)