Morphname

Coral Ghost

Coral Ghost

Bild und Besitzer: Holger Euchler

 

 

Genotyp

Anerythristic + Hypomelanistic + Auswahlzucht

Erstnachzucht

Jim Stelpflug

Vererbung

rezessiv, selektiv

Beschreibung

Die Coral Ghost ist wahrscheinlich eine Auswahlzucht, basierend auf der Kombination Hypomelanistic und Anerythristic.

Manche Züchter sind der Meinung, dass das Hypomelanistic Gen ebenfalls eine Rolle bei dieser Variante spielt. Die Tiere haben meist eine auffällige pink/orange GrundFärbung, anstatt dem für Ghosts eigentlich typischen braun/grau. Es gibt allerdings mehrere Zuchtlinien, die sich optisch und möglicherweise auch genetisch voneinander unterscheiden. Neueren Theorien zufolge, könnten auch eher unbeachtete Faktoren wie Red Coat oder Red Factor für die intensive Farbgebung mit verantwortlich sein. Die zurzeit bekannteste und auch gefragteste Coral Ghost Zuchtlinie, ist die von Jeff Galewood aus den USA.

Jim Stelpflug züchtete weltweit zum ersten Mal Coral Ghost, auf diese Ursprungslinie scheinen auch alle anderen bekannten Coral Ghost Zuchtlinien zurück zu gehen.

Es gibt mittlerweile verschiedenste Theorien darüber, was für die intensive Färbung von Coral Ghost verantwortlich sein könnte. Durch diese Vielzahl an Erklärungsansätzen ist ein wahres Durcheinander entstanden ohne zu einer endgültigen Klärung zu kommen. Erste Ansätze beziehen sich auf die Beteiligung eines weiteren hypomelanistischen Gens namens Strawberry. Verschiedene Verpaarungen führten aber zu widersprüchlichen Ergebnissen, unter anderem stark farbigen Anery in der ersten Generation. Darüber hinaus kommen zunehmend Zweifel an der Existenz von Strawberry als eigenes Gen bzw. Allel von Hypomelanistic auf. Näheres dazu unter Strawberry. Weitere Ansätze halten Red Factor oder auch Red Coat für die Ursache. Vor allem letzteres passt durch den angenommenen dominanten Erbgang zu vielen Verpaarungsergebnissen. Eine finale und alles erklärende Antwort ist noch nicht gefunden. (sd)