Morphname

Amber Cinder Bloodred

Amber Cinder Bloodred

Bild und Besitzer: Stephan Drees

Andere Namen

Ashy Amber Bloodred

Genotyp

Hypomelanistic + Cinder + Caramel + Bloodred

Erstnachzucht

2015; Josua Hannik

Vererbung

rezessiv

Beschreibung

Die Amber Cinder Bloodred ist ebenfalls bekannt als Ashy Amber Bloodred. Der Name setzt sich aus einem alten Synonym für Cinder und dem Morphnamen der Kombination aus Hypomelanistic A, Caramel und Bloodred zusammen.

Tiere dieser Variante zeigen die typischen Merkmale der Bloodred Varianten. Sie haben keine Ventralzeichnungventral: Richtungsanzeigend: am Bauch gelegen. und die Lateralzeichnunglateral: Richtungsanzeigend: seitlich, Flanken, von der Körpermitte abgewandt. ist im Idealfall ebenfalls nicht mehr vorhanden. Auch die Kopfzeichnung ist oft reduziert. Die Kombination der Varianten Cinder und Caramel zeigt eine braun/graue Körperzeichnung auf grauem Grund. Im Verbund mit Hypomelanistic A wird aus dem Braun ein diffuses Grünbraun, das manchmal an Olivgrün erinnert.

Fairerweise muss man aber sagen, dass die Tiere nicht wirklich grün als solches sind, sondern immer noch tendenziell den grauen Varianten zugeordnet werden sollten. Dieser grüne Effekt könnte möglicherweise mit Auswahlzucht verstärkt werden. Als Jungtiere sind sie noch sehr unscheinbar grau/braun und bilden erst mit etwa einem Jahr die eigentlich grünlich braune Färbung der Sattelflecken aus. Die Iris ist stahlgrau mit Melanineinschlüssen.

Josua Hannik aus den Niederlanden war der erste, der 2015 diese Variante nachzog. (sd)