Morphname

Ultramel Lavender

Ultramel Lavender

Bild: Sabrina Schleip
Besitzer: Janina Hamacher

 

 

Genotyp

Ultra + Amelanistic + Lavender + Hybrid

Erstnachzucht

2007

Vererbung

rezessiv

Beschreibung

Die meisten Ultramel Lavender sind im ersten Jahr ihres Lebens am farbintensivsten.

Die rosa- bis lachsfarbene Grundfarbe, sowie die flieder- bis lavenderfarbenen SattelfleckenSattelfleck: Zeichnungsmuster auf dem Rücken bis zu den Flanken., stehen dem Phänotyp einer Hypo Lavender in Nichts nach. Allerdings zeigt Ultramel Lavender in den Flanken oft deutlich mehr Gelb, durch den Einfluss von Ultramel.

Auch Ruby Eyes sind wieder ein prägendes Merkmal dieser Variante. Der Phänotyp des Tieres wandelt sich allerdings im Alter, so haben adulte Ultramel Lavender farblich meist nur noch wenig mit ihrem Aussehen als Schlüpfling gemeinsam. Vielmehr ist ein Großteil dann silbergrau bis weiß in der Grundfarbe und grau mit einem lila Hauch in den SattelfleckenSattelfleck: Zeichnungsmuster auf dem Rücken bis zu den Flanken. gefärbt.

Die erste Ultramel Lavender wurde wahrscheinlich im Jahr 2007 in den USA nachgezogen.

Auch hier gilt, dass diese Tiere aus einer Linie stammen, deren Ursprung ArthybridenArthybrid: Kreuzung zweier Arten (Bsp.: Vipera berus x Vipera ammodytes). zwischen Pantherophis guttatus und Pantherophis spiloides sind. Mehr Informationen zu diesem Thema stehen unter Ultra Hypo. (mw)