Morphname

Ultramel

Ultramel

Bild und Besitzer: Sabrina Schleip

 

 

Genotyp

Ultra + Amelanistic + Hybrid

 

 

Vererbung

rezessiv, codominant

Beschreibung

Wenn man Ultra Hypo mit Amelanistic verpaart, so schlüpfen bereits in der ersten Generation Ultramels, weil beide Defekte auf demselben Genplatz liegen. Dabei verhälten sich Ultra und Amelanistic codominant zueinander, es entsteht also eine Mischform beider Phänotypen. Ultramels unterscheiden sich im Wesentlichen von der Amelanistic durch eine deutlich erkennbare transparent wirkende Sattelfleckumrandung, die teilweise auch hellgrau aussehen kann. Des Weiteren zeigen sich die Augen bei Ultramels meist deutlich dunkler, als bei Amelanistics. Oft zeigen die Tiere die sogenannten Ruby Eyes.

Jedoch darf man nicht verschweigen, dass das Ultra GenEin Abschnitt der des Erbgutes (DNS). aus einer Linie stammt, die auf ArthybridenArthybrid: Kreuzung zweier Arten (Bsp.: Vipera berus x Vipera ammodytes). zwischen Pantherophis guttatus und Pantherophis spiloides basiert. Somit sind alle NZ aus Ultra Verpaarungen HybridenHybrid: Hybriden sind Kreuzungen zwischen verschiedenen Unterarten (Unterarthybrid), Arten (Arthybrid) oder Gattungen (Gattungshybrid).. Mehr Informationen zu diesem Thema stehen unter Ultra Hypo. (mw)