Morphname

Tessera Striped

 

 

Genotyp

Tessera + Striped

 

 

Vererbung

rezessiv, dominant

Beschreibung

Tessera Striped haben wie normale Tessera zwei breite Dorsalstreifendorsal: Richtungsanzeigend: am Rücken gelegen., die sich über die gesamte Länge des Tieres ziehen.

Allerdings ist das mosaikähnliche Muster der Lateralzeichnunglateral: Richtungsanzeigend: seitlich, Flanken, von der Körpermitte abgewandt. meist wieder vollständig zu einem Streifen verschmolzen. Der bei Striped Varianten häufig auftretende hypomelanistische Effekt ist auch hier zu beobachten, die Tiere wirken oft heller als normale Tessera. Die schwarzen innen liegenden Dorsalstreifendorsal: Richtungsanzeigend: am Rücken gelegen. scheinen jedoch davon oft nur wenig betroffen zu sein, sie sind meist noch gut erkennbar.

Die Ventralzeichnungventral: Richtungsanzeigend: am Bauch gelegen. bei Tessera Striped fehlt, wie bei Striped, meist komplett. Ist sie im ersten Drittel oft komplett weiß, kann sie danach auch EinFärbungen aufweisen. Erstaunlicherweise weist diese Variante ein sehr großes Farbspektrum auf, dieses geht von ocker über bräunlich, bis hin zu fast khakifarben.

Verwechslungsgefahr gibt es mit sehr gut gezeichneten Striped Motleys und wie es aussieht auch mit Tessera Motley.

Zurzeit wird über die Artreinheit von Tessera diskutiert. Nähere Informationen dazu finden sich unter Tessera. (mw)