Morphname

Tequila Sunrise

 

 

Genotyp

Ultra + Anerythristic + Hybrid + Auswahlzucht

 

 

Vererbung

rezessiv, selektiv

Beschreibung

Zu Tequila Sunrise gibt es eine lange Geschichte von Sean Niland und Chris Moeller die eigentlich recht schnell und unromantisch erzählt werden kann.

Sean Niland kaufte in einer Zoohandlung in Denver ein Tier dem er den Namen Tequila Sunrise verpasste. Nach unzähligen Testverpaarungen stellte sich heraus, dass das Weibchen genetisch wohl eine Ultramel Anery het. Hypomelanistic, Motley war.

Die Tiere zeigen eine silbergraue bis rosafarbene Grundfarbe und meist hellgraue SattelfleckenSattelfleck: Zeichnungsmuster auf dem Rücken bis zu den Flanken. mit bräunlicher Umrandung. Das Markante jedoch ist ihr sehr hoher und intensiver Gelbanteil der oft sogar im ersten Drittel dorsal die Grundfarbe zwischen den SattelfleckenSattelfleck: Zeichnungsmuster auf dem Rücken bis zu den Flanken. ersetzt. Oft ist auch der gesamte Kopfbereich gelb gefärbt. Unklar ist ob allein Ultra für den insgesamt einzigartigen Phänotyp verantwortlich ist oder nicht auch in gewisser Weise eine Art Linienzucht eine Rolle spielt.

Eins ist aber sicher:
Aufgrund dessen, dass das Ultra Hypo GenEin Abschnitt der des Erbgutes (DNS). aus einer Linie stammt, die auf ArthybridenArthybrid: Kreuzung zweier Arten (Bsp.: Vipera berus x Vipera ammodytes). zwischen Pantherophis guttatus und Pantherophis spiloides basiert, sind auch die Tiere dieser Variante HybridenHybrid: Hybriden sind Kreuzungen zwischen verschiedenen Unterarten (Unterarthybrid), Arten (Arthybrid) oder Gattungen (Gattungshybrid).. Mehr Informationen zu diesem Thema stehen unter Ultra Hypo. (mw)