Morphname

Sunkissed Crimson

 

 

Genotyp

Sunkissed + Hypomelanistic + Linienzucht

Erstnachzucht

2010; Walther Smith

Vererbung

rezessiv, selektiv

Beschreibung

Die Sunkissed Crimson ist eine Linienzucht der Hypo Sunkissed Miami und setzt sich aus den rezessiven Mutationen Hypomelanistic A und Sunkissed, sowie der AuswahlzuchtVerpaarung von meist nahe miteinander verwandten Tieren die alle ein bestimmtes Merkmal zeigen. Ziel ist der Erhalt und die Fixierung dieses Merkmals. Miami zusammen.

Bei dieser Variante soll so viel Grundfarbe wie möglich weggezüchtet werden, damit nur noch ein helles Grau ohne jegliche Reste der eigentlich braunen oder orangen Grundfärbung übrig bleibt. Idealerweise zeigen die SattelfleckenSattelfleck: Zeichnungsmuster auf dem Rücken bis zu den Flanken. einen starken Kontrast dazu und präsentieren sich in einem tiefem Orange/Rot. Die Crimson zeigt phänotypisch normalerweise weniger, aber dafür größere SattelfleckenSattelfleck: Zeichnungsmuster auf dem Rücken bis zu den Flanken.. Auch entspricht die Grundfarbe bei vielen Vertretern nicht der Idealvorstellung einer Miami. Inwieweit diese Merkmale der Originalzuchtlinie von Rich Zuchowski auf die Sunkissed Crimson Zuchtlinie zutreffen, bleibt abzuwarten. Das Tolerieren einer nicht ganz perfekten grauen Färbung, sollte der Umsetzung und Verfeinerung des gewünschten Phänotyps jedoch dienlich sein.

Walter Smith aus den USA züchtete 2010 zum ersten Mal Tiere dieser Variante nach. (sd)