Morphname

Reverse Okeetee

Reverse Okeetee

Bild und Besitzer: Angelina Renz

Andere Namen

RevOk

Genotyp

Amelanistic + Auswahlzucht

 

 

Vererbung

rezessiv, selektiv

Beschreibung

Die Reverse Okeetee ist eine AuswahlzuchtVerpaarung von meist nahe miteinander verwandten Tieren die alle ein bestimmtes Merkmal zeigen. Ziel ist der Erhalt und die Fixierung dieses Merkmals. der Amelanistic.

Wie auch ihr nichtamelanistisches Pendant, die Okeetee, zeichnen sich die Tiere durch eine kräftig orange Grundfarbe, möglichst rote SattelfleckenSattelfleck: Zeichnungsmuster auf dem Rücken bis zu den Flanken. sowie besonders dicke SattelfleckränderSattelfleck: Zeichnungsmuster auf dem Rücken bis zu den Flanken. aus. Die Sattelfleckränder sind bei der Amelanistic entsprechend weiss, anstatt schwarz.

"Technisch" sind die Tiere eigentlich nichts anderes als amelanistische Okeetees, was der Name allerdings schon erahnen lässt. Diese Variante gehört zu den am weitesten verbreiteten und gleichzeitig ältesten Varianten überhaupt.

In der Vergangenheit wurde diese Variante von einigen Züchtern weiterentwickelt, so dass man heute beispielsweise auf verschiedene Linienzuchten dieser Variante zurückgreifen kann. Die BeKönntesten sind in diesem Kontext die amerikanischen Zuchtformen Fluorescent Orange von Rich Zuchowksi und die High White von Don Soderberg. (sd)