Morphname

Palmetto

Palmetto

Bild und Besitzer: Don Soderberg

 

 

Genotyp

Palmetto

Erstnachzucht

2009; Don Soderberg

Vererbung

rezessiv

Beschreibung

Palmetto ist ein relativ neu entdecktes GenEin Abschnitt der des Erbgutes (DNS). das im Phänotyp stark an einen Leuzisten erinnert, jedoch noch viele farbige Schuppen über den Körper verteilt zeigt.

Die Pupille ist schwarz, dass Auge an sich weiß bis leicht bläulich. Die Schuppen zeigen einen bunten Farbenmix von rot über braun bis hin zu schwarz wobei der Großteil der Schuppen einheitlich weiß ist.

Palmetto vererbt sich rezessivEin Gen, dessen Merkmal von anderen überdeckt (dominant) wird und daher selber nicht in Erscheinung tritt. zum Wildtyp der Kornnatter. Das GenEin Abschnitt der des Erbgutes (DNS). basiert auf einen Wildfang von 2008 in South Carolina das schlussendlich zu Don Soderberg (SMR) kam der die Vererbung klärte und seit 2009 mit diesem GenEin Abschnitt der des Erbgutes (DNS). züchtet.

Wie bei vielen leuzistischen Varianten, können leider auch bei Palmetto-Kornnattern sogenannte "Bug-Eyes" - zu deutsch "Käferaugen" - auftreten. Diese Tiere besitzen deutlich vergrößerte Augen, welche aus dem Kopf sichtlich herausragen - wie die Augen eines Käfers. (Ein Beispielbild findet sich unter Amel Palmetto.) Bekannt ist dieser Defekt unter anderem auch bei Lampropeltis alterna, Pantherophis obsoletus und Python regius. Durch gezielte Selektion der Zuchttiere, lässt sich das Auftreten des Defekts reduzieren. (as)