Morphname

Lava

Lava

Bild und Besitzer: Marcel Woyack

Andere Namen

Translucent Hypo; Hypomelanistic C

Genotyp

Lava

Erstnachzucht

1994; Joe Pierce

Vererbung

rezessiv

Beschreibung

Das Lava GenEin Abschnitt der des Erbgutes (DNS). ist das dritte bekannte hypomelanistische GenEin Abschnitt der des Erbgutes (DNS).. Die Tiere ähneln einer Amelanistic mit schwarzen Augen und zeigen kräftige Rot/Orange Farben.

Das Lava-GenEin Abschnitt der des Erbgutes (DNS). hat zweifelsfrei den stärksten hypomelanistischenHypomelanismus: Störung der Synthese des schwarzen Pigments Melanin, wodurch die Tiere einen nur geringen Schwarzanteil aufweisen. Effekt aller hypomelanistischenHypomelanismus: Störung der Synthese des schwarzen Pigments Melanin, wodurch die Tiere einen nur geringen Schwarzanteil aufweisen. GeneGen: Ein Abschnitt der des Erbgutes (DNS).. Dieser wirkt sich bisweilen sogar so stark aus, dass die Tiere rote Augen, fast einer Amelanistic gleich zeigen können.

Das erste Exemplar schlüpfte 1994 bei Joe Pierce, bei einer Verpaarung von F2Filialgeneration: Von einem Elternpaar abstammende Nachkommen: F1 sind unmittelbare Kinder, F2 die Enkel, F3 die Urenkel usw... Okeetee-Tieren aus Wildfängen aus der Gegend Jasper Co., die er von Gordon Schuett im Jahr 1992 erhielt. Dieser wiederum erhielt die Tiere von dem Biologieprofessor Charles Pfaff, der die Tiere selbst aus der Natur gesammelt hatte. In diesen Tieren muss der Ursprung des Lava-Gens zu finden sein. Durch einen Unfall wurde bei Joe Pierce in den 90er Jahren ein Großteil der Lava-Tiere getötet, was die Zucht dieser Variante weit zurückschlug. So ist es nicht sehr verwunderlich, dass dieses GenEin Abschnitt der des Erbgutes (DNS)., trotz der langen Zeit seiner Erstentdeckung, bis heute noch relativ selten zu finden ist.

Andere Bezeichnungen für Lava sind Translucent Hypo und Hypomelanistic C. Die zurzeit häufigste Kombination mit Lava, ist mit Anerythristic und wird Ice genannt. (as)