Morphname

Hypo Cinder Tessera

Hypo Cinder Tessera

Bild und Besitzer: Frauke Dubbels

 

 

Genotyp

Hypomelanistic + Cinder + Tessera

Erstnachzucht

2013; Frauke Dubbels

Vererbung

rezessiv, dominant

Beschreibung

Die Hypo Cinder Tessera vereint die rezessivenrezessiv: Ein Gen, dessen Merkmal von anderen überdeckt (dominant) wird und daher selber nicht in Erscheinung tritt. Farbmutationen Hypomelanistic, Cinder und die dominante Zeichnungsmutation Tessera.

Aufgrund des Hypomelanistic- Gens ist der Schwarzanteil bei dieser Variante im Gegensatz zur Cinder Tessera reduziert. Deshalb ist die Grundfarbe der Hypo Cinder Tessera cremefarben bis hellgrau. Die typische Tesserazeichnung hebt sich meist in einem hellen Rotbraun oder Kupferton von der Grundfarbe ab. Es gibt allerdings auch Linien, die kaum Rotanteile ausbilden, bei denen die Zeichnung deshalb auch im Alter in einem mittleren bis dunklen Grauton erscheint. Die zwei Dorsalstreifen können von durchgehend bis stark unterbrochen variieren und gehen mit der charakteristischen mosaikähnlichen Lateralzeichnung einher.

Erstmals wurde die Hypo Cinder Tessera im Jahr 2013 bei Frauke Dubbels in Deutschland nachgezogen.

Zurzeit wird über die Artreinheit von Tessera diskutiert. Nähere Informationen dazu finden sich unter Tessera. (ba)