Morphname

Golddust Cinder

 

 

Genotyp

Amelanistic + Ultra + Caramel + Cinder

Erstnachzucht

2013; Walter Smith

Vererbung

rezessiv, codominant

Beschreibung

Die Kombinatiion aus Caramel, Cinder und zusätzlich spalterbig Amel und Ultra (siehe Ultramel) nennt man Golddust Cinder.

Tiere dieser Variante sind beim Schlupf recht hell mit nur dezent erahnbaren Gelbanteilen. Später entwickeln Golddust Cinder dezente Ocker- bis Gelbtöne in den Sattelflecken. Sie besitzen die für Cinder-Varianten typische leicht veränderte Zeichnung. Die Augen sind leicht rötlich (Ruby Eyes).

Walter Smith aus den USA züchtete 2013 die erste Golddust Cinder.

Da das Ultra-Gen aus einer Linie stammt, die auf Hybriden zwischen Pantherophis guttatus und Pantherophis spiloides basiert, sind auch Golddust Cinder Hybriden. Mehr Informationen zu diesem Thema stehen unter Ultra Hypo. (ss)