Morphname

Emoryi

 

 

Genotyp

Emoryi

 

 

Vererbung

wildform

Beschreibung

Die Emoryi ist die ehemals westliche Unterart der Kornnatter, die heute Artstatus als Pantherophis emoryi hat.

Sie besitzt braune bis graugrünliche SattelfleckenSattelfleck: Zeichnungsmuster auf dem Rücken bis zu den Flanken. auf einer grauen GrundFärbung. Neben der anderen Körperfarbe ist sie verglichen mit der Kornnatter Pantherophis guttatus auch etwas kürzer und kräftiger gebaut. Sie legt etwas weniger Eier, die dafür aber etwas größer sind. Von den Schuppenwerten her sind so gut wie keine Unterschiede zur Kornnatter festzustellen. Es gibt sie auch als Amelanistic Emoryi, Chocolate Emoryi, Hypomelanistic Emoryi und Reverse Striped Emoryi. Dem optischen Eindruck nach zu folgern sind diese Tiere nicht aus einem Einkreuzen der Kornnatter entstanden und soweit man es bisher geprüft hat, handelt es sich dabei um eigenständige Mutationen. Das bedeutet, dass man z.B. bei der Verpaarung einer Amelanistic Emoryi mit einer Amelanistic Kornnatter nur Wildfarben gefärbte Jungtiere erhält.

Des Weiteren gibt es noch Lokalvarianten der Emoryi, wie z.B. die Brazos Island, deren SattelfleckenSattelfleck: Zeichnungsmuster auf dem Rücken bis zu den Flanken. dazu neigen, sich längs zu teilen, wie beispielsweise bei der Dionenatter. (sd)