Morphname

Calico

 

 

Genotyp

Erbkrankheit

 

 

Vererbung

rezessiv

Beschreibung

Die Calico ist eine sehr umstrittene und unerforschte Form.

Die Jungtiere sehen anfangs noch normal aus, mit zunehmendem Alter, oft erst nach ein paar Jahren, werden jedoch die Schuppen in manchen Regionen weiß. Von anderen Schlangenarten gibt es sehr ähnliche Farbvarianten, die ebenfalls Calico heißen. Das schönste Beispiel ist der Calico- Netzpython. Bei der Kornnatter scheint es sich allerdings bei dieser selten auftretenden MutationEine genetische Veränderung, die eine nicht sichtbare oder sichtbare Abweichung von dem normalen Erscheinungsbild (Phänotyp) darstellt. um eine erbliche Hautkrankheit zu handeln.

Aus diesem Grund raten erfahrene Züchter zur Vorsicht, wenn solche Tiere zum Verkauf angeboten werden.

Der amerikanische Züchter Hektor Mendoza besaß ein Tier, welches großflächig weiße Bereiche zeigt. Hierbei scheint es sich nicht um eine Hauterkankung zu handeln, weswegen die angesetzten Testverpaarungen mit Spannung erwartet wurden. Diese Verpaarungen brachten jedoch keine Hinweise auf eine reproduzierbare Variante, so dass hier wohl von einer Laune der Natur auszugehen ist (siehe Paradox). Inzwischen befindet sich das Tier nicht mehr in seinem Besitz und es bleibt abzuwarten, ob der neue Besitzer andere Ergebnisse erreichen wird. (sd)