Morphname

Buf

Buf

Bild: Markus Thonfeld
Besitzer: Anja & Michael Spolders

 

 

Genotyp

Buf

Erstnachzucht

2001; Jan Notte

Vererbung

dominant

Beschreibung

Buf ist ein dominantesdominant: Ein Gen, dessen Merkmal andere (rezessive) überdecken kann und daher in Erscheinung tritt. GenEin Abschnitt der des Erbgutes (DNS)..

Jungtieren dieser Farbvariante haben kräftig gelbe SattelfleckenzwischenräumeSattelfleck: Zeichnungsmuster auf dem Rücken bis zu den Flanken. und hellbraune SattelfleckenSattelfleck: Zeichnungsmuster auf dem Rücken bis zu den Flanken.. Bei adulten Tieren variiert die Farbe von gelb-braun bis schokoladenbraun. Die Augen ähneln den der Wildfarbenen Kornnattern, sind aber im Allgemeinen etwas heller und von daher gelb-braun. Die Lateralzeichnunglateral: Richtungsanzeigend: seitlich, Flanken, von der Körpermitte abgewandt. ist etwas aufgehellt und geht farblich eher ins dunkelgraue.

Im Jahre 2001 schlüpfte das erste Tier dieser Variante bei dem niederländischen Hobbyzüchter Jan Notte. Die momentan häufigste Kombination mit Buf ist mit Amelanistic und wird Orange genannt.

Neben der niederländischen Buf Linie existiert eine ähnliche Linie die ihren Usprung in Deutschland hat. Ob diese Toffee genannte Variante genetisch dasselbe ist wie Buf ist derzeit noch unklar. Aufgrund des dominanten Erbganges wird jedoch trotz großer Ähnlichkeiten (aber auch diverser Unterschiede) auch mithilfe von Testverpaarungen vermutlich nie eine abschließende Klärung erreicht werden. Aus diesem Grund behandelt das Lexikon beide Linien weiterhin differenziert. (asp)