Morphname

Blizzard Palmetto

 

 

Genotyp

Amelanistic + Charcoal + Palmetto

Erstnachzucht

2013; Don Soderberg

Vererbung

rezessiv

Beschreibung

Die Blizzard Palmetto besteht aus den Varianten Amelanistic, Charcoal und Palmetto.

Sie schlüpfen nahezu reinweiß bis rosa und eine sichere Unterscheidung zu einer Blizzard ist nur schwer möglich. Hilfreich kann es sein, dass eine junge Blizzard bisweilen noch schemenhafte Sattelflecken zeigt, welche der Blizzard Palmetto fehlen. Auch im späteren Verlauf der Entwicklung wird die Differenzierung nicht unbedingt einfacher. Die vereinzelten Flecken einer Palmetto sind bei der Blizzard Palmetto weiß bis hellgelb und über den ganzen Körper verteilt. Dies kann helfen, sie von einer Blizzard zu unterscheiden. In sehr weißen Linien mit geringerem oder gar fehlendem Gelbanteil ist die Unterscheidung adulter Tiere hingegen nahezu unmöglich. Hier wird man wie bei allen Blizzard-Varianten um eine Testverpaarung nicht herumkommen. Demnach ist beim Kauf also Vorsicht geboten.

Die erste Blizzard Palmetto schlüpfte vermutlich 2013 bei Don Soderberg in den USA.

Wie bei vielen leuzistischen Varianten, können leider auch bei Palmetto-Kornnattern sogenannte "Bug-Eyes" - zu deutsch "Käferaugen" - auftreten. Diese Tiere besitzen deutlich vergrößerte Augen, welche aus dem Kopf sichtlich herausragen - wie die Augen eines Käfers. (Ein Beispielbild findet sich unter Amel Palmetto.) Bekannt ist dieser Defekt unter anderem auch bei Lampropeltis alterna, Pantherophis obsoletus und Python regius. Durch gezielte Selektion der Zuchttiere, lässt sich das Auftreten des Defekts reduzieren. (ss)