Morphname

Alabama

 

 

Genotyp

Lokalform

Erstnachzucht

2008; Walter Smith

Vererbung

wildform

Beschreibung

Die Alabama Kornnatter ist eine natürlich vorkommende Lokalvariante.

Die Tiere mit dieser Lokalität sehen in etwa so aus wie eine etwas schmutzig wirkende Miami. Die Grundfarbe ist dunkel grau/braun und die SattelfleckenSattelfleck: Zeichnungsmuster auf dem Rücken bis zu den Flanken. variieren zwischen braun und rotbraun. Augenfarbe und Bauchzeichnung sehen normal für eine Wildfarbene aus. Interessanterweise wirken Jungtiere bei Schlupf oft wie Anerythristics.

Walter Smith aus den USA war der Erste, der diese Variante im Jahr 2008 nachzog. Die Ursprungstiere gehen auf teilweise von Walter Smith selbst gesammelte, Wildfänge aus Nord-Zentral und Nord-Ost Alabama zurück. Mittlerweile scheint die Lokalform zumindest in den USA fest im Hobby etabliert zu sein. Es sind bereits einige Projekte auf den Weg gebracht worden, wie zum Beispiel Hypo Alabama oder Alabama Tesseras, so dass man in Zukunft sicher noch mehr von dieser Variante sehen und hören wird. (sd)